Alternativ reparieren

Aktuell sind 64 Unternehmen mit über 16.000 Fahrzeugen Mitglieder im FUHRPARK-
VERBAND Austria. Über 380 Teilnehmer bei bisher 28 Veranstaltungen wurden
informiert und geschult.

Über 380 Teilnehmer bei bisher 28 Veranstaltungen wurden informiert und geschult. Zuletzt fand eine Info-Veranstaltung zum Thema „Alternative Reparatur“ im Autopark Ellinger in Wien 22 statt. Der Autopark beschäftigt 20 Mitarbeiter und ist seit dem Jahr 2001 auf Firmenkunden spezialisiert. GF Alex Guillaume Ellinger gaben unter dem Motto „Reparieren statt Tauschen“ zahlreiche Tipps und Tricks zum Besten. Weitere Themen waren „Spot Repair“ bzw. „Kalibrieren, aber richtig“. Auch eine oftmals gestellte Frage in puncto Windschutzscheibe konnte geklärt werden. Marcella Kral, stv. Leiterin Fuhrparkmanagement ÖAMTC, informierte nach Rücksprache mit einem Kollegen, der Schulungen für die §57a-Überprüfungen durchführt: Im Sichtbereich sei ein „ordnungsgemäßes Ausharzen“ von Steinschlägen tolerierbar, sofern keine Sichtverzerrungen erkennbar seien.